Schließen
Alle News
  1 2 3 4 5 6  ...   

FSV-Referenzbroschüre

Die Österreichische Forschungsgesellschaft Straße – Schiene – Verkehr (FSV) hat Tradition. Sie wurde 1950 als Fachgruppe des „Österreichischen Ingenieur- und Architektenvereins“ unter der Bezeichnung „Forschungsgesellschaft für das Straßenwesen“ gegründet. In den Achtzigerjahren weitete sich das Tätigkeitsfeld auf das gesamte Verkehrsund Straßenwesen aus.

Nunmehr bildet die FSV eine Plattform für Fachleute, die sich mit Planung, Bau, Erhaltung, Betrieb und Nutzung von Verkehrsanlagen befassen. Sie versteht sich als Kompetenzzentrum, das allen Fachleuten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung offensteht. Als Ansprechpartnerin für Auftraggeber und Auftragnehmer ist sie das Bindeglied für den öffentlichen sowie den privaten Sektor im Verkehrswesen.

In der FSV wird der Stand der Technik in Form von Richtlinien für das Straßen- und Eisenbahnwesen festgeschrieben. Die Richtlinienarbeit zielt auf technisch optimierte, sichere und nachhaltige Verkehrsinfrastrukturanlagen hin. Dies umfasst auch vertragliche Aspekte und die Standardisierung von Leistungsbeschreibungen.

Die Gremien der FSV bilden das Netzwerk von weit mehr als 1.400 Personen für den Wissensaustausch und für die Weiterentwicklung des Fachgebietes auf nationaler und internationaler Ebene. Die Hauptaufgabe der FSV besteht darin, Erkenntnisse aus dem gesamten Verkehrs-, Straßen- und Eisenbahnwesen im Zusammenwirken von Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung weiterzuentwickeln und zu dokumentieren.

In unserer Referenzbroschüre können Sie die Ziele und Aufgaben der FSV nachlesen.