Home > Publikationen
Alle Publikationen
  1 2 3 4 5 6  ...   

RVE 08.01.01 "Baulicher Brandschutz in unterirdischen Verkehrsbauwerken" (01.12.2018)

Die RVE 08.01.01 ist in der Tragwerksplanung (Tragwerksbemessung für den Brandfall) von
unterirdischen Verkehrsbauwerken für Eisenbahnanlagen unter Berücksichtigung der aus den
Schutzzielen resultierenden Brandschutzanforderungen anzuwenden.

In der RVE 08.01.01 sind die dazu erforderlichen Randbedingungen und Vorgaben inkl. Schutzziele,
Einwirkungen und Nachweiszeiten (Einwirkungsseite) definiert. Zur Festlegung der Rechenverfahren,
Modellannahmen und Material- bzw. Querschnittswerte (Widerstandsseite) ist
die ÖBV-Richtlinie „Erhöhter baulicher Brandschutz für unterirdische Verkehrsbauwerke aus
Beton“ heranzuziehen.

Die RVE 08.01.01 ist nicht für die Festlegung von organisatorischen Maßnahmen zur Tunnelsicherheit und baulichen Einrichtungen, für die Ausrüstung (Kommunikation, Stromversorgung, Sicherheitseinrichtungen, Lüftungsanlagen, Brandbekämpfungsanlagen etc.) oder für die Bestimmung von möglichen Umweltauswirkungen anzuwenden. Es werden auch keine über den definierten Brandfall hinausgehende Notfallszenarien (z.B. Explosionen) berücksichtigt.

Diese RVE gliedert sich in

  • Teil A: Baulicher Brandschutz – Objektschutz zum Personenschutz in unterirdischen Verkehrsbauwerken
  • Teil B: Baulicher Brandschutz – Objektschutz der unterirdischen Verkehrsbauwerke und Objektschutz

zum Schutz Dritter an der Oberfläche
Die RVE ist für alle Neubauten von unterirdischen Verkehrsbauwerken aus Beton und Stahlbeton
mit einer Bauwerkslänge in der Achse größer gleich 100 m anzuwenden. Die Richtlinie ist
dabei für alle Projektphasen der Planung maßgeblich.

Für tunnelähnliche Bauwerke und kurze Tunnel, Notausgangsbauwerke und Nothaltestellen
sind die Regelungen der Richtlinie anzuwenden sofern nicht anderslautende Vorschreibungen
definiert sind.

Die RVE ist u.a. nicht gültig für U-Bahnen, Straßenbahnen, Bahnhofsüberbauungen, Brücken
und Bestandsbauwerke, Überbauungen, Personentunnel und Einhausungen in Leichtbauweise
(z.B. Schall- und Lichtschutzbauwerke).

Inhaltsangabe:

0 Vorbemerkung
1 Anwendungsbereich
2 Begriffsbestimmungen, Abkürzungen und Übersetzungstabellen
3 Nachweise
4 Teil A: Baulicher Brandschutz - Objektschutz zum Personenschutz in unterirdischen
5 Teil B: Baulicher Brandschutz - Objektschutz der unterirdischen Verkehrsbauwerke
6 Sonstiges
7 Angeführte Richtlinien, Normen und Gesetze