Home > Publikationen
Alle Publikationen
  ... 13 14 15 16 17 18  ...   

RVE 04.01.02 "Berechnung von Schienenverkehrslärmemissionen" (01.02.2019)

Diese RVE enthält das anzuwendende Verfahren zur Bestimmung der Emissionen von Schienenverkehrslärm als Grundlage für Lärmimmissionsberechnungen. Das Rechenverfahren behandelt den von Bahnanlagen durch den Zugverkehr und durch den Verschub- und Umschlagbetrieb ausgehenden Luftschall; Körperschall und andere Sekundärschalleffekte werden in dieser RVE nicht behandelt.
Die gegenständliche RVE stellt gemeinsam mit der ÖAL-Richtlinie Nr. 28 die Basis für die Ermittlung der Lärmindizes i.S. der Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm dar und ist auch bei der Ausarbeitung strategischer Umgebungslärmkarten heranzuziehen. Sie setzt die entsprechende Richtlinie (EU) 2015/996 zur Festlegung gemeinsamer Lärmbewertungsmethoden gemäß der Richtlinie 2002/49/EG einschließlich der Berichtigung der Richtlinie (EU) 2015/996 um.
Das Ergebnis dieses Verfahrens sind Schallleistungspegel. Die Berechnung von Schallimmissionen und die Festlegung von Immissionsricht- und Immissionsgrenzwerten ist nicht Inhalt dieser RVE. Das Rechenverfahren zur Ermittlung von Schallimmissionen ist in der ÖAL-Richtlinie Nr. 28 festgelegt.
Die Anwendung dieser RVE setzt das Vorhandensein einer qualitätsgesicherten Software zur Berechnung von Schallimmissionen voraus.

Inhaltsangabe:

1 Anwendungsbereich
2 Begriffsbestimmungen
3 Ersatzschallquellen
4 Schallleistungspegel
5 Fahrzeugklassen
6 Berechnung der durch den Verschub- und Umschlagbetrieb verursachten Schallemission
7 Sonstige eisenbahnbezogene Schallquellen
8 Angeführte Gesetze, Richtlinien, Normen und Publikationen
9 ANHANG