Home > Publikationen
Alle Publikationen
  1 2 3 4 5 6  ...   

FSV Halbjahresbericht 2017

Zu den Halbjahresberichten

Im ersten Halbjahr 2017 fokussierte sich die FSV auf die Agenden ihres Kerngeschäftes. Zwei neue Arbeitsausschüsse wurden gegründet und innerhalb aller Arbeitsgruppen wurden Aktualisierungen sowie auch Neuerarbeitungen der Richtlinienwerke aktiv vorangetrieben. So konnten 12 Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen veröffentlicht werden. An dieser Stelle möchten wir dankend unsere 1500 ehrenamtlichen Mitglieder erwähnen, die unermüdlich die Gremien der FSV unterstützen. Mit 1. Jänner 2017 konnte nach jahrelanger Arbeit das Prüfbuch zur LB-VI herausgegeben werden. Auch die Onlinepräsenz der FSV wurde mit dem Jahreswechsel verbessert. Die Homepage ist mit neuem Layout und verbesserten Funktionen online gegangen. Eines der Highlights ist der ausgeweitete englische Bereich mit eigener Startseite und News.

Ein weiterer Schwerpunkt im ersten Halbjahr war die Übersetzung von Richtlinienwerken ins Englische. Die FSV ist bemüht laufend RVS, die auch im nicht deutschsprachigen Raum interessant sind, ins Englische zu übersetzen. Dabei legen wir nicht nur auf eine einwandfreie Übersetzung wert, sondern achten auch darauf, dass die Translation formattechnisch der dem deutschen Original entspricht. Insgesamt wurden neun RVS zur Übersetzung beauftragt.

Der Bereich der Zulassungen verzeichnete im ersten Halbjahr 2017 vor allem bei den Brückenabdichtungen einen Zustrom. 53 Zulassungen konnten erteilt werden. Die Rolle der Zulassungen gewinnt dahingehend merklich an Relevanz, innerhalb aber auch außerhalb der FSV. Der Wunsch nach einheitlichen und qualitätsgesicherten Systemen und Leistungen ist auf der Auftraggeberseite besonders stark vorhanden. Die Daten der erteilten Zulassungen werden für jedermann zugänglich auf der Homepage der FSV veröffentlicht.

Weiters führte die FSV 23 Veranstaltungen, die ein wichtiges Standbein der Vereinstätigkeit sind, mit über 800 Teilnehmern durch. Unter anderem zählt die regelmäßige Durchführung von Veranstaltungen zu Themen der von der FSV publizierten Richtlinien dazu.

Durch die Veranstaltungen und Veröffentlichungen mit zusätzlicher Pressearbeit konnte die öffentliche Präsenz der FSV weiter gesteigert werden.

Beim alljährlich stattfindenden Planerseminar, welches 2017 in Admont stattgefunden hat, nahmen sich Experten des Verkehrswesens dem Thema „Automatisierte Fahrzeuge und die Konsequenzen für die Planung“ an.

Wie schon in den Jahren 2011, 2013 und 2015 hat die FSV auch heuer wieder an der alle zwei Jahren stattfindenden ASTRAD, Österreichs größten Kommunalmesser, teilgenommen, und sich mit einem eigenen Stand präsentiert. Hauptziele der Teilnahme waren einerseits die Bewerbung der „kommunalen Themen“ der FSV sowie anderseits die Steigerung unserer Vereinspräsenz in diesem Bereich. Informationen zu facheinschlägigen Schulungen wie „Kommunalen Straßen“ aber auch zu Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen, vor allem zum Thema Winterdienst, wurden angefragt.

Der FSV-Verkehrstag 2017 konnte sich, wie in den vorherigen Jahren, als Leistungsschau der FSV behaupten. Bei der Fachausstellung nutzten zahlreiche Firmen die Gelegenheit ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen. Die bei Fachleuten beliebte Veranstaltung bot eine ideale Atmosphäre zur Netzwerkpflege und gegenseitigem Informationsaustausch.

Eine weitere Unternehmung konnte von einer Firmenmitgliedschaft überzeugt werden. Wir freuen uns über die erneute Zustimmung und das Vertrauen der in Österreich und im benachbarten Raum angesiedelten Wirtschaftstreibenden.