Home > Publikationen
Alle Publikationen
  1 2 3 4 5   

RVS 03.08.12 "Schlitzgräben im Bankett" (01.11.2020)

Diese RVS ist für die Herstellung von Schlitzgräben im Bereich des Banketts von befestigten Verkehrsflächen, welche in Form einer Sonderbaumethode mit einer rotierend arbeitenden Schmal-Schlitz-Fräse hergestellt werden, anzuwenden.
Nicht abgedeckt sind in dieser RVS andere Methoden zur Herstellung von Schlitzgräben wie z.B. Micro- oder Nanotrenching-Methoden direkt in den befestigten Schichten des Straßenoberbaus oder Kabelpflugverfahren im Bereich des Banketts oder der Entwässerungsmulden.
Schlitzgräben im Bankett sind grundsätzlich entlang von Asphaltbefestigungen gemäß RVS 03.08.63 bzw. RVS 03.03.81 zulässig.
Das empfohlene Haupteinsatzgebiet von Schlitzgräben i.S. dieser RVS sind Landes- und Gemeindestraßen mit ausreichend breiten Banketten. Folgende Punkte stellen grundsätzlich Ausschlusskriterien dar:
● Randleisten
● Zahlreiche Querungen (z.B. Zufahrten)
● Geringere Dicke der ungebundenen Tragschichten als 30 cm
● Geringere Breite des Banketts als 20 cm
● Einsatz auf Bundesstraßen A und S

Inhaltsverzeichnis:

1 Anwendungsbereich
2 Begriffsbestimmungen
3 Allgemeines
4 Bauvorbereitung – Untersuchung des Bestandes
5 Geometrische Eigenschaften und Lage des Schlitzgrabens
6 Dokumentation
7 Bauverfahren
8 Abnahme und Gewährleistung
9 Sondernutzungsvertrag
10 Angeführte Gesetze und Richtlinien
11 Anhang