Erschütterungen und sekundärer Luftschall (EF07)

Kurzzeichen EF07
Bezeichnung Erschütterungen und sekundärer Luftschall
Art Arbeitsausschuss Schiene
Tätigkeitsbericht

Beschreibung des Aufgabengebietes

Das Aufgabengebiet des Ausschusses umfasst die Erstellung von RVE zur

  • Durchführung von Messungen und Auswertungen von durch Schienenverkehr verursachten Erschütterungen und sekundären Luftschall

  • Prognose von Erschütterungen und sekundärem Luftschall (Prognoseverfahren für Neu- und Umbauten von Eisenbahnstrecken sowie etwaige Prognosen bei Bestandsstrecken)

  • Wahl von Maßnahmen zur Reduktion von Erschütterungen und sekundärem Luftschall, induziert durch den Schienenverkehr

  • Beurteilung von Erschütterungen und sekundärem Luftschall bei Bau- und Erhaltungsarbeiten

 

Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres

Im Herbst 2016 wurde der Auftrag seitens ÖBB erteilt, ein Regelwerk zum Thema Erschütterungen und sekundärer Luftschall bei Bau- und Erhaltungsarbeiten auszuarbeiten. Mit der Bearbeitung der RVE 04.02.04 wurde Anfang 2017 begonnen. Im Lauf der Jahre 2018 und 2019 wurden Sitzungen zur Erstellung der RVE abgehalten. Die Erstellung der RVE 04.02.04 wurde im Jahr 2018 grundsätzlich abgeschlossen und vor Übermittlung an die FSV intern im Arbeitsausschuss durch eine Medizinerin hinsichtlich der Beurteilung der Schutzziele der RVE begutachtet. Im Herbst 2018 wurde die RVE 04.02.04 von der FSV an die relevanten Stakeholder zur Stellungnahme verteilt. Die rückgemeldeten Stellungnahmen nach der Rückmeldefrist im Arbeitsausschuss besprochen, größtenteils berücksichtigt und beantwortet. Zusätzlich wurden die durch das Lektorat der FSV erstellten Anmerkungen in der RVE 04.02.04 berücksichtigt. Die abgestimmte Version der RVE wurde am 20.12.2018 offiziell an die FSV übermittelt. Im Jahr 2019 wurden vor allem die Stellungnahmen der Stadt Wien bearbeitet. Zusätzlich wurde nochmals über die Grenzwerte diskutiert und Ergebnisse einer möglichen Anwendung der RVE diskutiert. Dazu wurde der Ausschuss erweitert. Im Rahmen der Abstimmungsbesprechung wurde die weitere Vorgangsweise beschlossen und die Bearbeitung der Stellungnahmen und der RVE abgeschlossen. Nach Autorenkorrektur wurde die RVE 04.02.04 am 1. August 2019 veröffentlicht.

 

Somit liegt eine veröffentlichte RVE 04.02.04 vor und die Arbeit ist aus Sicht des Arbeitsausschusses abgeschlossen. Der Kreis der Arbeitsausschussmitglieder wurde während des Jahres 2019 etwas überarbeitet.

 

Ausblick auf zukünftige Vorhaben

Derzeit sind keine weiteren Richtlinien zum Themen Erschütterungen und Sekundärschall geplant. Weitere Sitzungen zur RVE 04.02.04 sind aus derzeitiger Sicht nicht erforderlich.

Leitung
  • Pichler Dieter, Dipl.-Ing. Dr.