Böschungs- und Ufersicherungen mit Bruchsteinen (Stei04)

Kurzzeichen Stei04
Bezeichnung Böschungs- und Ufersicherungen mit Bruchsteinen
Art Arbeitsausschuss Straße
Tätigkeitsbericht

Beschreibung des Aufgabengebietes

Folgende Punkte sollen im Zuge der Überarbeitung, der RVS 03.08.66 und der RVS 08.97.02 berücksichtigt werden, wobei Änderungen möglich sind:

  • Einarbeitung von Rückmeldungen aus der Praxis

  • Einarbeitung aktueller Entwicklungen von Normen, Richtlinien udgl.

  • ÖNORM B 3123-1: 1990 09 01 Prüfung von Naturstein - Verwitterungsbeständigkeit; Beurteilungsgrundlagen -> zurückgezogen per 1.5.2017

  • ÖNORM EN 13383-1: 2014 02 15 Wasserbausteine - Teil 1: Anforderungen -> aktualisiert und bereits wieder in Überarbeitung

  • ÖNORM EN 13383-2: 2017 03 01 Wasserbausteine - Teil 2: Prüfverfahren -> aktualisiert

  • ÖNORM EN 12371: 2010 05 01 Prüfverfahren für Naturstein - Bestimmung des Frostwiderstandes -> berücksichtigen?

  • Leitfaden zum Bau von Fischaufstiegshilfen (FAH) des BMNT / ÖWAV-Richtlinie?

  • Aufgrund der Implementierung des Flussbaus Ergänzungen (z.B. bei Fischaufstiegen)

  • Ergänzung von Naturstein- bzw. Bruchsteinmauern (Steinschlichtungen)

  • Vorbereitung für geänderte und zusätzliche Positionen in der kommenden LB-VI-06

 

Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres

Die RVS 03.08.66 wurde grundlegend überarbeitet, wobei vor allem ein engerer Bezug zur Herstellung geschaffen wurde. Bezüglich der Bautypen wurden Unklarheiten beseitigt.

Da die RVS 08.97.02 weitgehend ident mit der ÖNORM B 3134 war, wurde diese mit Bezug zur ÖNORM B 3134 und zur ÖNORM EN 13383-1 neu verfasst. Diese RVS soll zukünftig das Bindeglied zwischen der Leistungsbeschreibung und den ÖNORMen bilden. Die Arbeiten an der RVS 08.97.02 sind weitgehend abgeschlossen.

Die Arbeiten erfolgten im Rahmen von 9 Arbeitsausschusssitzungen (18 Mitglieder, rd. 350 Personenstunden). Mit Ende 2018 konnten noch 2 weitere Mitglieder der Wildbach- und Lawinenverbauung hinzugewonnen werden.

 

Ausblick auf zukünftige Vorhaben

Es ist geplant im Laufe des Jahres 2019 die Überarbeitung der RVS 03.08.66 weitgehend fertig zu stellen. Dabei sollen insbesondere die Erfahrungen der Wildbach- und Lawinenverbauung eingearbeitet werden. Weiters werden Vorbereitungen für Änderungen und Erweiterungen im Rahmen der LB-VI, Version 6, getroffen.

Leitung
  • Frei Gerhard, Dipl.-Ing.