Verkehrsbedingte Immissionen - Luftschadstoffe (VU03)

Kurzzeichen VU03
Bezeichnung Verkehrsbedingte Immissionen - Luftschadstoffe
Art Arbeitsausschuss Straße
Tätigkeitsbericht

Beschreibung des Aufgabengebietes

In der RVS 04.02.12 „Schadstoffausbreitung an Verkehrswegen und Tunnelportalen“ werden die Kriterien zur Berechnung der Schadstoffausbreitung beschrieben. Im Arbeitspapier Nr. 17 werden Details (Modellierungen) dazu beschrieben.

 

Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres

Auf Basis der Erfahrungen mit der Anwendung der RVS 04.02.12 ergab sich ein Anpassungsbedarf sowie ein Bedarf nach Aktualisierung.

Die Anpassungen sind im Bereich der Bearbeitungstiefen sowie der Erkenntnisse aus den UVP-Verfahren der letzten Jahre (inkl. US und BVwG Erkenntnisse) zu sehen. Weiters ist der Teil der Modellunsicherheiten zu konkretisieren.

Ein ähnlich begründeter Anpassungsbedarf ergab sich für das Arbeitspapier Nr. 17.

2018 fanden drei Sitzungen statt. Dabei wurden bereits große Teile der RVS 04.02.12 aktualisiert, sodass mit einer Fertigstellung der RVS im 1. HJ 2019 zu rechnen ist. Ein Großteil der Arbeit bezog sich auf die Überarbeitung der Methoden und Maßnahmenvorschläge für die Bauphase, die Aktualisierung der Daten (PM10, PM2.5 und NOx/NO2) sowie die Bearbeitungstiefe bei UVP Feststellungsverfahren.

 

Ausblick auf zukünftige Vorhaben

Für 2019 ist die Finalisierung der Überarbeitung der RVS geplant. Offene Punkte: Datenlage Eisenbahnen, non-exhaust Emissionen. Der Start der Überarbeitung des Arbeitspapier Nr. 17 ist für das 2. HJ 2019 geplant.

Leitung
  • Sturm Peter-Johann, A.o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn.