Zuschlags- und Eignungskriterien (TV03)

Kurzzeichen TV03
Bezeichnung Zuschlags- und Eignungskriterien
Art Arbeitsausschuss Straße
Tätigkeitsbericht

Beschreibung des Aufgabengebietes

In der Praxis wird sehr häufig die mögliche Anwendung von Zuschlagskriterien neben dem Preis diskutiert. Im Arbeitsausschuss sollen mögliche Kriterien identifiziert und bundesvergabegesetzkonform ausformuliert werden, sodass diese lediglich mit auftragsbezogenen Anpassungen in der Praxis verwendet werden können.

 

Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres

In mehreren Sitzungen wurde die Methodik als auch Beispiele für Zuschlagskriterien erarbeitet. Es wurden folgende Zuschlagskriterien ausgearbeitet:

  • Verringerung der Verkehrswirksamen Bauzeit

  • Reduktion der projektspezifischen Sperrzeiten (z.B. Wochenendsperren)

  • Erhöhung der Qualitätssicherung

  • Erhöhung der Arbeitssicherheit

  • Zuschlagskriterium LifeCycleCost

  • Personenbezogene Qualifikation des Schlüsselpersonals

  • Zugabe von Ausbauasphalt RA in Asphaltmischgut

  • Belastung des öffentlichen Straßennetzes durch LKW-Transporte bei Asphalteinbaubaustellen

  • Verkürzung der täglichen Rahmenarbeitszeit

  • Materialverwertung und -disposition

  • Optimierung des Bauablaufes

  • Zuschlagskriterium bei Zulassung technischer Alternativangebote

  • Zuschlagskriterium für die Wahl von Alternativangeboten

Im Frühjahr 2017 wurden die Mustertexte finalisiert sodass die RVS 10.02.12 im Juni 2017 erscheinen konnte.

 

Ausblick auf zukünftige Vorhaben

Die Erfahrungen bei der Anwendung der Mustertexte für Zuschlagskriterien werden analysiert.

Leitung
  • Wiesner Wolfgang, Dipl.-Ing. Dr.