Schlitzgräben (O05)

Kurzzeichen O05
Bezeichnung Schlitzgräben
Art Arbeitsausschuss Straße
Tätigkeitsbericht

Beschreibung des Aufgabengebietes

Der Ausbau von breitbandiger Datenkommunikation soll in Österreich zügig vorangetrieben werden. Ultraschnelle Breitbandnetze benötigen eine geeignete Leerrohr-Infrastruktur, in der Lichtwellenleiterkabel (LWL) geführt werden. Schlitzgräben im Bankett werden bereits als alternative wirtschaftliche Baumethode entlang bituminös befestigter Verkehrsflächen angewandt und werden durch diese RVS einer technischen Regelung unterzogen.

 

Der Arbeitsausschuss befasst sich mit der Baumethode der Herstellung eines Schlitzes in den bituminös gebundenen Schichten von Asphaltstraßen, mit der Herstellung von Schlitzgräben im Bankett, sowie mit der Herstellung von Schlitzgräben in Grünstreifen zur Verlegung von Datenkabeln.

 

Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres

Bearbeitung der RVS 03.08.12 Schlitzgräben im Bankett:

 

Gegenüber der konventionelle Künettenbauweise stellt die Herstellung von Schlitzgräben mittels Kabelfräse ein effizientes und ökonomisches Bauverfahren zum Einbringen von Leerverrohrungen für den Breitbandinternetausbau dar. Speziell der Ausbau im Überlandbereich zur Verbindung lokaler Netze stellt das wesentliche Anwendungsgebiet dar. In den vergangenen Jahren wurden Bauweisen entwickelt, bei denen der Schlitz im Bankett (ungebundener Oberbau) errichtet wird.

 

Ausblick auf zukünftige Vorhaben

Veröffentlichung der RVS 03.08.12 Schlitzgräben im Bankett

Beginn der Bearbeitung der RVS 03.08.13 Schlitzgräben im Grünstreifen

Leitung
  • Rossbacher Heinz, Ing. MBA