Sachverständige für Eisenbahnbau und -betrieb (EP05)

Kurzzeichen EP05
Bezeichnung Sachverständige für Eisenbahnbau und -betrieb
Art Arbeitsausschuss Schiene
Tätigkeitsbericht

Beschreibung des Aufgabengebietes

Durch die Deregulierung von behördlichen Tätigkeiten im Eisenbahnwesen (Zuständigkeit für Nebenbahnen bei den Ländern, für Anschlussbahnen bei den BH´s) ergibt sich die Notwendigkeit für die befassten bautechnischen und betrieblichen Sachverständigen der Länder nach einer fachlichen Koordinierung zum Zweck einer bundesweit möglichst einheitlichen Vorgangsweise und nach einem umfassenden Informationsaustausch hinsichtlich der in Entwicklung befindlichen technischen Regelwerke und rechtlicher Vorgaben.

 

Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres

Schwerpunkte waren im Jahr 2019 die Koordinierung der Vorgangsweise der Länder betreffend die Aufsichtsverpflichtungen der Sicherheitsbehörden, die Auswirkungen der aktuellen EU-Verordnungen auf die Sachverständigentätigkeit, die Überprüfung der Sicherungsarten von Eisenbahnkreuzungen (u.a. im Zuge der Elektrifizierung von Nebenbahnen), die Beurteilung von externen Gutachten von § 19a-Überprüfungen von Anschlussbahnen sowie der Umgang mit Beschwerden von Anrainern bezüglich Lärmeinwirkungen und Bahnreisenden bezüglich Sicherheitsfragen.

 

Ausblick auf zukünftige Vorhaben

Schwerpunkte des Jahres 2020 werden die intensive Befassung mit den Aufsichtsverpflichtungen der Eisenbahnbehörden der Länder aus fachtechnischer und betrieblicher Sicht, die Koordinierung von Stellungnahmen zu Änderungsvorhaben der Obersten Eisenbahnbehörde sowie die Befassung mit Neuerungen auf dem Gebiet der technischen Regelwerke im Hinblick auf die Sachverständigentätigkeit sein

Leitung
  • Kaizler Christian, Dipl. Ing.